Über Leinen

Material und Pflegehinweise

Leinen - Ein reines Naturprodukt

Die Flachs- oder Leinenfaser wird aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnen und zählt zu den Bastfasern. Die Leinenfaser ist glatt und das Leinengewebe schließt wenig Luft ein, so ist Leinen flusenfrei und wenig anfällig für Schmutz und Bakterien. Die Faser ist von Natur aus bakteriozid, fast antistatisch und schmutzabweisend. Leinen nimmt bis zu 35 % Luftfeuchtigkeit auf und tauscht diese Feuchtigkeit auch schnell mit der Umgebungsluft aus, wirkt somit kühlend.

Leinenerzeugung
Die Pflanze wird nach dem Ernten auf den Feldern liegen gelassen und es erfolgt die sogenannte Tauröste.  Nach der Röste wird das Stroh getrocknet, gebrochen und die Faser vom Stroh getrennt. Beim Spinnen werden die Fasern zu Fäden versponnen , anschließend erfolgt das Weben. Die Leinenstoffe für die ompura Kleidung werden in Österreich erzeugt.

Hinweis

Aufgrund der Eigenschaften der Wolle und der zum Großteil in Handarbeit gefertigten Kleidung können die angegebenen Größen um bis zu  5% abweichen.

Pflegehinweise

Leinen ist von Natur aus schmutzabweisend und bedarf nur einer sanften Reinigung. Beim ersten mal Waschen schrumpft das Leinen in der Länge um ca. 4%.

Waschen mit 30 Grad

Waschen Sie die Kleidung mit einem ökologischen Waschmittel bei 30 Grad.

Trockner:

Die Kleidungsstücke dürfen nicht  im Wäschetrockner getrocknet werden.

Bügeln:

Die Kleidungsstücke können bei mittlerer Temperatur gebügelt werden.

 
 
Zurück